Skiclub

F l o t t e  B r e t t e r

Staufenberg e.V.

Get Adobe Flash player

News & Events

 

 

Skigymnastik ab 28.09.2020

um 19.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ...mehr News

Folge uns auf...

Vereinskleidung

1999


Am 01. Januar 1999 zählte der Verein 62 Mitglieder, am 31. Dezember 1999 waren es dann 60 Mitglieder.

Skifreizeit Großarl 1999

grosarl4TH
(Um zu den Fotos zu gelangen, bitte auf das Bild klicken)


Am 01. April 1999 wurde der gemeinnützige Verein in das Vereinsregister eingetragen und gleichzeitig Mitglied des Landesportbundes Hessen sowie des Hessischen und Deutschen Skiverbandes.

Am 02. April 1999 fand die Mitgliederversammlung des Skiclubs für das Geschäftsjahr 1998 in der „Ratsschänke“ in Staufenberg statt.

Der 1. Vorsitzende Klaus Müller begrüßte die Anwesenden und stellte fest, dass die Einladung satzungsgemäß erfolgte und die Mitgliederversammlung mit 20 anwesenden Mitgliedern beschlussfähig sei. Die Versammlung beauftragte Uwe Speier und Markus Rudolph einstimmig mit der Durchführung der Vorstandswahlen:

Die Neuwahlen ergaben folgenden Vorstand:
1. Vorsitzender: Klaus Müller               2. Vorsitzender: Michael Werner
1. Kassenwart : Peter Steuernagel        2. Kassenwart: Gerd Geißler
Schriftführerin: Anette Becker
1. Sportwart: Werner Müller               2. Sportwart: Jörg Steitz
1. Kassenprüfer: Brigitte Bachmann     2. Kassenprüferin: Sabine Grölz

Als Saisonabschluss fand am 09. April 1999 eine Brauereibesichtigung statt, die sehr gut besucht war.

Am 29. Juni 1999 wurden wir in das Vereinsregister beim Amtsgericht Gießen unter der Nummer 2395 eingetragen und tragen seither den Namen „Skiclub Flotte Bretter Staufenberg e.V.“.

Um den Skiclub besser nach außen präsentieren zu können, beschlossen wir, dass wir allen Mitgliedern T-Shirts mit Vereinslogo auf der linken Brustseite und einem sportlichen Skifahrer auf dem Rücken anbieten. Diese Shirts trugen wir erstmals während des Festumzuges am 08. August 1999.

Teilnahme am Festzug des SV 1899 Staufenberg
anlässlich des 100-jährigen Bestehens am 8.08.1999

Der Kirmesumzug war echt en Knüller,
uns´ren Ski-Club-Wagen fuhr en Müller.
Klasse war´s – muss man echt sagen,
auf unser´m schön geschmückten Wagen.

Wir sind gehüpft und viel gesprungen,
ham´ bei jedem Lied auch mitgesungen.
Dann ging´s ins Zelt – ist doch klar,
bis der schöne Tag zu Ende war!

Am 04. September 1999 fand der Familiennachmittag erstmals und ausnahmsweise bei Müller/Beckers in Lollar im Garten statt. Schon am Nachmittag konnte man - bei herrlichem Wetter - die zahlreich erschienenen Vereinsmitglieder zum Kaffee begrüßen.
Die Stunden vergingen bei Gesprächen und Bildern von unserer letzten Skifreizeit nach Großarl und dem Festumzug sowie einem Ausblick auf unsere Fahrt im Jahr 2000 nach Zell am See wie im Flug. Zum Abendessen zauberte unser Grillmeister ”Klaus” Würstchen und Rollbraten, die regen Absatz fanden.

Fast direkt im Anschluß an den Familiennachmittag folgte das nächste Event: Der 1. Vorsitzende Klaus Müller und die Schriftführerin Anette Becker gaben sich am 09.09.99 auf dem Standesamt in Lollar das Ja-Wort. Zur passenden Musik von Wolfgang Ambross bildeten wir mit unseren mit Rosen geschmückten Skistöcken ein eindrucksvolles Spalier. Am Abend ging es dann zur Polterhochzeit ins Vereinsheim, wo wir ein paar unvergessliche Stunden mit unseren Gastgebern verlebten.

Nach längerem Suchen konnten wir Anfang Oktober einen neuen Trainer für unsere Skigymnastik präsentieren. Harald Ferdinand leitete die Übungsstunden jeweils dienstags, von 20.00Uhr bis 21.00 Uhr im Foyer der Stadthalle Staufenberg.


Fahrtenbericht


Die Skifreunde des Skiclubs „Flotte Bretter“ e.V. aus Staufenberg verbrachten Ihre Clubfahrt im Jahr 1999 in Großarl im schönen Arltal in Österreich.
Der eine noch recht benommen von den ausgelassenen Sylvesterpartys, der andere stark mit Erkältungskrankheiten behaftet, so startete das Bazillenmutterschiff am 2. Januar 1999 um 2.00 Uhr vom Festplatz in Staufenberg die Reise nach Österreich. Gegen 11.00 Uhr morgens hatten wir unser Ziel erreicht, wo wir sofort die Zimmerverteilung durchführten. Natürlich konnten es einige unserer Mitglieder nicht abwarten, die erste Fahrt in der weißen Pracht unmittelbar nach Ankunft gleich in Angriff zu nehmen.

Das Skigebiet Großarl und die dazugehörige Skischaukel nach Dorfgastein waren für uns ein ideales Skigebiet, wo jeder für seine persönlichen Ansprüche die richtige Piste fand.
Der Skibus holte uns morgens direkt vor der Pension Alpenhof ab, fuhr uns direkt zur Talstation und brachte unsere Mitglieder auch jeden Abend wieder zurück

In der Pension Alpenhof verwöhnte uns die Fam. Prommegger in einer herzlichen Atmosphäre, mit einem sehr guten Frühstücksbüffet, und einem Abendessen mit der erwähnenswerten sehr leckeren Salatbar. Abends in gemütlicher Runde wurde auch mal zur Gitarre gegriffen, um in hessischer Mundart oder mit bekannten Stimmungsliedern einen aufzulegen

Am Dienstag hatte der „SC Flotte Bretter“ für seine Mitglieder ein Eisstockschießen organisiert. Mit Großraumtaxen wurden wir zu der neuen Eisstockbahn nach Großarl gefahren, wo wir uns nach einem Eingewöhnungsdurchgang in vier Gruppen aufteilten. Jeder gegen Jeden so spielten wir ca. zwei Stunden auf der Bahn. Der Wirt von unserer Pension versorgte uns mit hochprozentigem Zielwasser, dennoch konnten wir beim Eisstockschießen keinen Verlierer ermitteln.

Mittwoch und Donnerstag war Kaiserwetter angekündigt. Viele Mitglieder der „Flotten Bretter“ begaben sich schon früh auf den Berg, um zum einen die skifahrerischen Künste zu vertiefen oder zum anderen ein Sonnenbad zu nehmen.

Am Donnerstag war der Tag der Events, gleich zwei Veranstaltungen standen auf dem Terminplan der „Flotte Bretter“.

Als erstes, um 11.00 Uhr, begaben sich die gemeldeten und in der Reihenfolge ausgelosten Kandidaten der Vereinsmeisterschaft 1999 zu dem vereinbarten Start an der Wisbi-Strecke (WISBI = Wie Schnell Bin Ich). Von dort aus wurde folgendes Ergebnis ausgefahren:
                              Frauen:                                                Männer:
1. Platz                  Evi Heinz                                              Werner Müller
2. Platz                  Mirjam Geißler                                      Jürgen Heinz
3. Platz                  Brigitte Bachmann                                 Andreas Sittig
Zu erwähnen sei hierzu noch, dass einer unserer jüngsten Mitglieder, Tim Speier, mit sieben Jahren diese Vereinsmeisterschaft mitfuhr.

Bei der Meisterschaft der Kinderskischulen haben unsere drei kleinsten Mitglieder folgende Plätze belegt:
Anne Speier Platz 4, Jan Speier Platz 5 und Lara Müller Platz 7

Am gleichen Abend lud der Skiclub „Flotte Bretter“ seine Mitglieder zu einer Pferdeschlittenfahrt in den Nationalpark Hohetauern ein. Bei einem einzigartig schönen Sternenhimmel fuhren wir mit vier Pferdeschlitten durch ein beeindruckendes Naturschutzgebiet das man so schnell nicht vergessen wird. Nach der Schlittenfahrt gesellten wir uns noch ein paar Stunden in die Aschtalhütte, wo wir in guter Stimmung noch einen schönen Abend verbrachten.

Am Freitagabend wurden die Siegerehrungen mit anschließendem Vereinsabend durchgeführt.

Geehrt wurde an diesem Abend auch unser „Sturzkönig“ Jochen Sittig, der sich mit einer Runde Schnaps bei den Mitgliedern entschuldigte. Nach den Siegerehrungen spielte die Kapelle „Alpenduo“, die diesen Abend musikalisch untermalte, zum Tanz auf.

Am Samstagmorgen nach dem gemeinschaftlichen Frühstück traten wir die Heimreise an. Es war alles in allem eine tolle Woche, die wir in Großarl verbrachten.